Eine Neuinfektion bestätigt, 74 Tage ohne lokale Übertragung

  • 25 June, 2020
Sprecher des Krankheitskontrollamts und des Epidemie-Kommandozentrums Chuang Jen-hsiang (莊人祥) (Bild: Archiv)

Taipei, 25.06.2020 - In Taiwan ist eine Neuinfektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Es handelt sich um einen ca. 60-jährigen Mann, der geschäftlich in Guatemala war und am 24. Juni mit Krankheitssymptomen nach Taiwan zurückgekehrt war. Das gab der Sprecher des Epidemie-Kommandozentrums Chuang Jen-hsiang (莊人祥) heute bekannt.

Der Mann war bereits zweimal in Guatemala auf das Virus getestet worden, beide Male negativ. Erst in Taiwan gab der Test ein positiv an. Der Mann sei direkt vom Flughafen auf die Isolationsstation im Krankenhaus gebracht worden und hatte keinen Kontakt mit der Bevölkerung in Taiwan, so Chuang. Die Fluggäste, die auf dem Rückflug vor und hinter ihm saßen, befinden sich derzeit wie alle Einreisenden in 14-tägiger häuslicher Quarantäne und werden zusätzlich medizinisch beobachtet.

Damit steigt die Zahl der COVID-Fälle in Taiwan auf 447. Bei 356 handelt es sich um Ansteckungen im Ausland, bei 55 um Inlandsübertragungen und bei 36 um Mannschaftsmitglieder auf einem Marineschiff. Taiwan verzeichnet bis dato 435 Genesungen und 7 Todesfälle.   

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr