COVID-19: 94 Taiwaner mit Japan Airlines aus Moskau ausgeflogen

  • 26 May, 2020
Repräsentant Frank Hsieh (r.) empfängt dankbare Heimkehrer

Insgesamt 94 in Russland wegen des COVID-19 Ausbruchs festsitzende Bürger aus Taiwan und zwei ihrer russischen Ehepartner konnten nun nach Taiwan zurückkehren.

Möglich wurde dies durch einen Charterflug der Japan Airlines, der die 94 Taiwaner und 47 Japaner zum Narita-Airport in Tokyo flog.

Japans Regierungssprecherin Yoshihide Suga sagte auf der Pressekonferenz, dass dieser gemeinsame Charterflug ein gutes Beispiel von Kooperation während der Epidemieprävention zwischen Taiwan, Japan und Russland darstellte. Dabei bedankte sie sich bei der taiwanischen Seite für die Stiftung von 1 Mio. Gesichtsmasken durch einen Unternehmer aus Taiwan.

Auch Taiwans Repräsentant in Japan, Frank Hsieh (謝長廷) war vor Ort und begrüßte die Ankommenden bei ihrem nächtlichen Anschlussflug nach Taiwan und bedankte sich bei Japan Airlines.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr