USA fordert Taiwans Teilnahme an WHA, Taiwan protestiert gegen “Taiwan, China”

  • 07 May, 2020
US-Außenminister Mike Pompeo (Bild: Twitter)

Taipei, 07.05.2020 - US-Außenminister Mike Pompeo hat gestern öffentlich an WHO-Direktor Tedros Ghebreyesus appelliert, Taiwan als Beobachter zu einer Teilnahme an der Weltgesundheitskonferenz (WHA) einzuladen. Pompeo sagte, dies stünde in der Macht eines WHO-Direktors, wie Präzedenzfälle aus den Jahren 2009 bis 2016 belegten.

Auf einer gestrigen Pressekonferenz gab Tedros dazu keine Stellungnahme ab und verwies die Nachfrage an den Rechtsberater der WHO, Derek Walten. Dieser sagte, dass Taiwans Gesundheitsexperten bereits effektiv in die Arbeit der WHO eingebunden sein und eine Teilnahme von “Taiwan, China” von allen 194 Mitgliedsstaaten der WHO entschieden werden müsse.

Taiwans Außenministerium kritisierte heute scharf die Formulierung “Taiwan, China”; Es rief die WHO zu einem neutralen Standpunkt auf und sagte, China nutze eine Missinterpretation der UN-Resolution 2758, um zu verschleiern, dass es die Gesundheitsrechte der Taiwaner verletzt.

Die Resolution besagt, die Volksrepublik China habe den Alleinvertretungsanspruch für China in den Vereinten Nationen. Das Außenministerium betonte, die Resolution erwähne Taiwan aber nicht, Taiwan gehöre nicht zur Volksrepublik China, und die Volksrepublik habe nie über Taiwan regiert. Nur die demokratisch gewählte Regierung Taiwans könne die Taiwaner in der Weltgesundheitsorganisation vertreten.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr