Außenminister Wu führt Delegation nach Mittelamerika

  • 13 January, 2020
Außenminister Joseph Wu (Archivbild: AP)

Taipei – 13. Januar 2020. Außenminister Joseph Wu (吳釗燮) wird laut Angaben des Außenministeriums eine Delegation nach Mittelamerika führen. Demnach soll Wu in Guatemala an der morgigen Amtseinführung des neuen Präsidenten Alejandro Eduardo Giammattei teilnehmen. Anschließend werde Wu nach Honduras weiterreisen.

In der Bekanntmachung des Außenministeriums hieß es, dass der Außenminister in Vertretung von Präsidentin Tsai Ing-wen (蔡英文) nach Guatemala reisen werde, um den neuen Präsidenten zu seinem Amtsantritt zu beglückwünschen. Anschließend werde Wu Gespräche mit dem guatemaltekischen Außenminister Pedro Brolo zu den bilateralen Beziehungen führen.

Im Anschluss seines Besuchs in Guatemala werde der Außenminister Honduras besuchen. Dort werde Wu mit Vertretern der honduranischen Regierung über eine Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit sprechen. Mit dem Besuch werde zudem die Wertschätzung der Freundschaft zwischen Taiwan und Honduras vonseiten Taiwans Regierung zum Ausdruck gebracht.

Das Außenministerium bezeichnete die Beziehungen Taiwans zu Guatemala und Honduras als stabil und freundschaftlich. Zu beiden Ländern bestünden langjährige, enge Beziehungen. Gemeinsam habe man zahlreiche Projekte umgesetzt, die die Zustimmung von den Bürgern Guatemalas und Honduras erhalten würden.

Guatemala und Honduras gehören zu 15 Ländern in der Welt, die diplomatische Beziehungen zur Republik China (Taiwan) unterhalten.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr