Anzahl von Aufenthaltsanträgen von Hongkongern gestiegen

  • 02 December, 2019
  • 何得中
NTU-Präsident Kuang Chung-ming (Bild: CNA)

Taipei – 2. Dezember 2019. Die Anzahl von Anträgen für längere Aufenthalte von Hongkongern in Taiwan ist in diesem Jahr um 20 Prozent gestiegen. Entsprechende Angaben machte der Vizeinnenminister Chen Tsung-yen heute bei einer Anhörung im Parlament.

Laut Chen hat es in den letzten Jahren ein anhaltendes Wachstum bei Anträgen von Hongkongern für längere Aufenthalte in Taiwan gegeben. In diesem Jahr seien von Januar bis Oktober insgesamt 4.352 Anträge für längere Aufenthalte genehmigt worden. Dazu hätten sich 1.189 Hongkonger in Taiwan dauerhaft niedergelassen.

Die allermeisten Anträge aus Hongkong hätten jedoch Studenten gestellt. Allerdings habe sich in diesem Jahr ein vergleichsweise höherer Anteil dazu entschieden, nach dem Studium in Taiwan zu arbeiten. Zudem prüfe man angesichts der politischen Situation in Hongkong eine Lockerung der Bedingungen für Investoren aus der Stadt.

Unterdessen gab die Nationale Taiwan-Universität (NTU) heute bekannt, dass von morgen an bis kommenden Januar insgesamt 489 Studenten von Hongkonger Universitäten als Gasthörer angenommen worden seien. Im Zuge der Proteste in Hongkong hatten viele der dortigen Universitäten ein frühzeitiges Semesterende bekanntgeben.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr