Stapellauf der ersten neuen Schiffe der Küstenwache zum Jahresende

  • 09 October, 2019
Lee Huang-chun, Leiter des Komitees für maritime Angelegenheiten

Die ersten Schiffe des vor zwei Jahren auferlegten Ausbauprogrammes der Küstenwache werden Ende des Jahres fertiggestellt. Dies teilte der Leiter der Kommission für maritime Angelegenheiten, Lee Chung-wei mit.

Im Jahr 2017 genehmigte das Kabinett einen Plan zum Bau von 141 Schiffen für die Küstenwache, die bis 2027 gebaut werden sollten. Bis Ende des Jahres sollen dann sechs Schiffe mit 600 BRT vom Stapel gelassen werden; einsatzbereit sind sie im nächsten Jahr.

Auch die Entwicklung des 4000 BRT großen Patroullienschiffes befinde sich im Plan. Dieses unbemannte Patroullienboot weise eine Reihe von nützlichen Funktionen und eine Kontrollreichweite von 30 km auf.

Es könne in Notfällen schnell das Einsatzegebiet erreichen und Videoaufnahmen machen. Zudem könne es mit vier bis acht unbemannten Fahrzeugen bestückt werden. Mit dessen Stapellauf wird im März nächsten Jahres gerechnet.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr