HSR-Strecke soll bis Pingtung ausgebaut werden

  • 10 September, 2019
Premier Su Tseng-chang kündigt Streckenausbau an

Premierminister Su Tseng-chang kündigte am heutigen Dienstag eine Verlängerung der Hochgeschwindigkeitsbahn (HSR) bis nach Pingtung an. Su machte seine Ankündigung bei der Inspektion der Verkehrsinfrastruktur in der Region.

Im Kreis Pingtung fehle es seit Langem an größeren Verkehrsprojekten, zudem wurde die Entwicklung von Pingtung vernachlässigt, so der Premier. Von der Verlängerung verspricht er sich zuzammen mit dem Ausbau und der Integration der Oststrecke eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Taiwan.

In Kürze soll daher eine Durchführbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden. Einen Zusammenhang der Ankündigung mit den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Januar nächsten Jahres verneinte der Premier.

Die schon 2016 im letzten Wahlkampf von der Regierungspartei DPP angekündigte Streckenverlängerung stieß damals schon bei Experten auf Kritik. Man rechnet mit jährlichen Betriebsverlusten von gut 6 Mio. USD bei streckenabhängigen Baukosten zwischen 1,8 bis 5 Mrd. USD. Zweifel an dem Ausbau wurden wegen geringer Passagierzahlen, einer niedrigen Frequenz und fehlender Zeitersparnis bei Berücksichtigung der Transferzeit von der HSR-Station in die Stadt laut. Empfohlen wurde daher ein deutlich kostengünstigerer Ausbau des Bus- und Schienenverkehrs.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr