KMT-Parteichef bemüht sich um Treffen mit Terry Gou

  • 16 August, 2019
Amanda Liu (CNA Archivfoto)

Taipei – 16.8.2019 – Die Partei KMT bemüht sich um ein Treffen zwischen dem KMT-Vorsitzenden und Foxconn-Unternehmensgründer Terry Gou.

Diese Angaben machte Gous Sprecherin Amanda Liu heute. Sie sagte: „Der KMT-Vizevorsitzende Hau Lung-pin ist heute in Vertretung des Parteivorsitzenden Wu Den-yih mit Terry Gou zusammengetroffen. Er hat den Wunsch eines Treffens des KMT-Vorsitzenden Wu Den-yi mit ihm übermittelt. Gou hat ein Treffe nicht ausgeschlossen. Es ist also möglich, dass ein solches Treffen geplant wird.“

Hao sagte, man sei übereingekommen, dass Vertreter von Wu und Gou ein Treffen zwischen beiden arrangieren.

Terry Gou hatte an der Vorauswahl für die Präsidentschaftskandidatur der KMT teilgenommen, jedoch gegen den Bürgermeister von Kaohsiung, Han Kuo-yu, verloren. Es gibt Spekulationen, Gou könne eventuell als unabhängiger Kandidat kandidieren oder vielleicht mit dem Bürgermeister der Stadt Taipei, Ko Wen-je, zusammenarbeiten. Der vorher parteilose Ko hat kürzlich eine eigene Partei gegründet. Andere Vermutungen lauten, dass Gou mit dem früheren Parlamentspräsidenten Wang Jin-pyng zusammenarbeiten könnte. Auch Wang hatte ursprünglich Interesse an einer Kandidatur für die KMT gezeigt.

Die Präsidentschaftswahl findet am 11. Januar 2020 statt.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr