Starkregen in Mittel- und Südtaiwan

  • 16 August, 2019
Unterspülte Straße in Kaohsiung

Taipei – 16.8.2019 – Schwere Regenfälle haben in Mittel- und Südtaiwan Erdrutsche und Hochwasser verursacht. Das Wetteramt hat für Südtaiwan Warnung wegen extremem Starkregen ausgesprochen. Gemäß dem Wetteramt können in Teilen Südtaiwans innerhalb von 24 Stunden bis zu 350 Millimeter Regen fallen.

Für weitere Gebiete wurde Starkregenwarnung ausgesprochen. Das Wetteramt warnte außerdem vor starken Windböen und Gewitter mit Blitzschlag. Der Starkregen kann weiterhin Steinschlag, Erdrutsche und Überschwemmungen in den betroffenen Gebieten in Mittel- und Südtaiwan verursachen.

Aus bergigen Gebieten in Taoyuan und Namasia im südtaiwanischen Kaohsiung wurden mehr als 3000 Menschen evakuiert. Die heftigen Regenfälle haben in den vergangenen Tagen bereits Erdrutsche und Steinschlag verursacht. Manche Straßenabschnitte wuden blockiert.

In mehreren Regionen in Südtaiwan blieben heute Schulen und Büros geschlossen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr