Taiwan weiter um Visumbefreiung für Russlandreisen bemüht

  • 11 June, 2019
Leiter des Bereichs Westasien und Afrika im Außenministerium Liu Pang-chih (Bild: CNA)

Taipei–11. Juni 2019. Das Außenministerium ist eigenen Angaben nach weiterhin darum bemüht, mit Russland eine Einigung für die visumfreie Einreise von Taiwanern in das Land zu erzielen. Entsprechende Angaben machte ein Mitarbeiter des Ministeriums heute auf einer Routine-Pressekonferenz.

Im letzten Jahr hatte das Außenministerium ein Pilotprojekt für die Visumbefreiung für russische Staatsbürger ins Leben gerufen. Im Rahmen des Projekts dürfen russische Staatsbürger für Aufenthalte von bis zu 14 Tagen visumfrei nach Taiwan einreisen. Die Laufzeit des Projekts endet am 31. Juli dieses Jahres.

Der Leiter des Bereichs Westasien und Afrika im Außenministerium Liu Pang-chih ließ die Möglichkeit einer Verlängerung des Pilotprojekts heute unbeantwortet. Liu sagte aber, dass beide Seiten bald Beratungsgespräche führen würden, und man sich weiter für eine Visumbefreiung für taiwanische Staatsbürger einsetzen werde.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr