Ex-AIT-Chef Bush warnt vor Konsequenzen einer Einladung an Tsai

  • 11 February, 2019
  • 何得中
Außenminister Wu (Archivbild: CNA)

Taipei–11. Februar 2019. Der ehemalige Vorsitzende des Amerikanischen Instituts in Taiwan (AIT) Richard Bush hat vor möglichen Konsequenzen einer Einladung des US-Kongresses an Präsidentin Tsai Ing-wen gewarnt. Bush zufolge könnte eine Rede Tsais vor dem Kongress die Beziehungen zwischen den USA und China schädigen.

In einem Artikel für die Denkfabrik „Brookings Institution“ schrieb Bush, dass der Vorschlag einem grundsätzlichen Prinzip der US-China-Beziehungen zuwider laufe. So hätten die USA bei der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit China im Jahr 1979 versprochen, nur inoffizielle Beziehungen zu Taiwan zu pflegen.

Bush sagte, dass er Pekings mögliche Reaktion zwar nicht genau vorhersagen könne. Allerdings sei seine radikale Herabstufung der Beziehungen wahrscheinlich. Vor allem multinationale US-Unternehmen seien laut Bush anfällig für Gegenmaßnahmen Chinas, die sich auch auf Arbeitsplätze und Profite auswirken könnten.

Darüber hinaus könnte auch Taiwan Nachteile erleiden. Peking könnte seinen internationalen und militärischen Druck auf Taiwan weiter verstärken. Schließlich berücksichtigt der Vorschlag laut Bush nicht Taiwans eigene Vorstellungen. Er glaube, dass Tsai keine weitere Verschlechterung der Beziehungen mit China riskieren wolle.

Eine Gruppe von US-Senatoren hatte am vergangenen Donnerstag einen Brief an die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses Nancy Pelosi geschrieben. Darin forderten die Senatoren Pelosi dazu auf, Tsai zu einer Rede vor dem US-Kongress einzuladen. Taiwans Außenministerium bedankte sich für die Unterstützung.

Außenminister Joseph Wu schloss in einem heute veröffentlichten Interview mit „Voice of America“ einen Besuch Tsais in Washington nicht aus. Allerdings müsse die Regierung vorher noch mit den verantwortlichen Stellen in der US-Regierung weitere Gespräche zu den konkreten Inhalten eines derartigen Besuchs führen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr