Luftqualitätsbericht: Sechs Kreise sind “Katastrophengebiet”

  • 10 January, 2019
  • 羅愷琳
Schlechte Luft in der Küstenmetropole Kaohsiung (Bild: Archiv)

Taipei, 10.01.2019 - Die Nichtregierungsorganisation Allianz für gesunde Luft hat heute einen Bericht über die Feinstaubkonzentration in Taiwans Städten und Kreisen im Jahr 2018 vorgelegt. Der aus automatisierten Messdaten erstellte Bericht hält fest, dass die Feinstaubkonzentration nach dem Messstandard PM 10 den WHO-Richtwert von 20μg/m³ in Taiwan um das Zweifache überschritt.

Besonders stark betroffen sind dabei sechs Kreise und Städte an der südlichen Westküste, darunter Chiayi, Yunlin, Kaohsiung und Tainan, die der Bericht als“Katastrophengebiete” einstuft. Der Direktor der Allianz Yeh Guang-peng wies heute auf die krebserregende Wirkung von Feinstaub hin und rief die Politik zu schnellem Handeln auf.

Ein Sprecher der Umweltbehörde sagte, die Hauptursache für Feinstaub sei der Staub von Baustellen. Die Umweltbehörde werde sich für eine Angleichung der Luftqualität im Südwesten an die des Nordens einsetzen. Er wies zudem darauf hin, dass sich die Statistiken der Umweltbehörde von den Zahlen des Berichts unterschieden, da die Behörde den Messstandard PM 2.5 zugrunde legte.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr