Bildungsminister Yeh: Englisch praxisorientierter lehren

  • 05 December, 2018
  • F.P.
Bildungsminister Yeh Jiunn-rong für bessere Unterrichtsmethoden

Taipei  – 5. Dezember  2018 –  Bildungsminister Yeh Jiunn-rong sieht in allen gesellschaftlichen Bereichen Raum für die Verwendung des Englischen, um bis 2030 das Ziel der Zweisprachigkeit in Taiwan erreichen zu können.

Wichtig dafür sei allerdings eine Lockerung der Lehrbestimmungen und eine Abkehr von den traditionellen Lehrmethoden des prüfungsfokussierten Auswendiglernens.

Es gehe um die Integration des Englischen in alle Unterrichtsbereiche, um es zu einem normalen Bestandteil des Unterrichts zu machen.

Hintergrund seiner Aussage ist die Aufforderung von Premierminister William Lai, innerhalb von drei Monaten Entwürfe für Änderungen der Lehrbestimmungen in der Ober- und Mittelstufe vorzulegen. Ziel ist es, bis 2030 Englisch in Taiwan zur zweiten Sprache zu machen.

Bei den jährlichen Englischprüfungen an den Mittelschulen bestehe bei 30 Prozent der Schüler Verbesserungsbedarf. Fragen zu einer etwaigen Erhöhung der Sprachunterrichtsstunden und dessen Einfluss auf das Erlernen lokaler Sprachen beantwortete Minister Yeh nur ausweichend.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr