Landwirtschaftskomission ruft China zur Kooperation bei der Bekämpfung der Schweinepest auf

  • 04 December, 2018
  • F.P.
Agrarkommission betont notwendige Kooperation zur Eindämmung der Schweinepest

Taipei  – 4. Dezember  2018 –  Um die Verbreitung der in China grassierenden Afrikanischen Schweinegrippe zu verhindern, rief der Vorsitzende der Landwirtschaftskomission China zu einer gemeinsamen Kampagne mit Taiwan auf. Über das Anliegen wurde bereits die Festlandskommission (MAC) und die Stiftung für Austausch über die Taiwanstraße (SEF) in Kenntnis gesetzt, teilte die Landwirtschaftskomission auf einer heutigen Pressekonferenz mit. Zur Verhinderung einer Epidemie und ein Übergreifen auf Länder wie Japan und Südkorea bedarf es der Kooperation aller.

Angesichts der großen räumlichen Nähe zwischen beiden Seiten wären entsprechende Informationen und technischer Beistand vorteilhaft und entsprächen dem Inhalt des zwischen beiden Seiten unterzeichneten Quarantäne-Abkommens. Man hoffe auf eine Fortführung des Abkommens.

Man bereite sich zur Zeit auf Präventivmaßnahmen vor und werde am 21. Dezember Quarantäneübungen in Schweinefarmen durchführen.

Kommentare

Aktuell in dieser Rubrikmehr